Geomarketing Software weiter ausgebaut

Ursprünglich war die unter www.white-spot.de angebotene Geomarketing-Software tatsächlich nur eine White Spot Analyse.
Der Fokus lag anfangs allein auf der sogenannten Top-Down Analyse, um z.B. als expandierender Filialist Regionen mit höherer Zielgruppen-Dichte schneller identifizieren zu können und um so eine zielgerichtetere Expansion voranzutreiben.

Gridzellen vs. PLZ-Gebiete

Wir verwenden hierzu neutrale Raumeinheiten (Gridzellen), die in Kombination mit den verscorten Geomarketing-Daten unseres Partners panadress eine räumliche Vergleichbarkeit von Ergebnissen möglich machen:

Grid-Zellen in der White-Spot Analyse

Allerdings hat so ein Datengrid auch Nachteile; zum einen sind die Raumeinheiten abstrakt und orientieren sich nicht an geografischen oder topografischen Gegebenheiten, zum anderen liegen unternehmenseigene Daten unserer Kunden auf so einem Grid häufig nicht vor.
Adressgenaue Daten unserer Kunden können natürlich auf das Grid aggregiert werden, aber für PLZ-bezogene Daten wird das z.B. kompliziert und nicht mehr nachvollziehbar.

Eine Plattform – vier Fachanwendungen

Deshalb bietet gb consite im Rahmen der White Spot Geomarketing-Software-Plattform mittlerweile auch ein Modul „Geo-Analyse“ an. Hier können beliebige, vom Kunden bevorzugte Gebietseinheiten verwendet werden. In der Praxis sind dies häufig Postleitzahlen, da Unternehmen ihren Raumbezug sehr oft über die PLZ strukturieren.

Postleitzahl-Gebiete in der Geo-Analyse

Ebenso werden häufig Vertriebs-Gebiete oder Franchise-Gebiete über Postleitzahlen organisiert und zu besagten größeren Einheiten zusammen gefasst. Hierfür hält die gb consite unter der gleichen Plattform das Modul „Bezirksplaner“ bereit.

Schließlich steht den zahlreichen Kunden von gb consite aus der Verlagsbranche unter derselben Geomarketing-Software Plattform auch der „Mediaplaner“ zur Verfügung. Hier gibt es noch eine Besonderheit:
Die direkte Integration der Belegungseinheiten oder Touren aus unserem Verlags-GIS MultiRoute Go!.

Neue Funktionen

Um den verschiedenen Bedürfnissen an gleich mehreren Fachanwendungen besser gerecht zu werden, wurden weitere, übergreifende Funktionen ergänzt:

  • Einlesen (Geokodierung) von Adressen zur Darstellung auf der Karte, z.B. als Basis und Zentrum einer Fahrzeitzone
  • Organisieren der hochgeladenen Standortadressen in einer Layer-Struktur, Darstellung mit Logos
  • Einblenden von Postleitzahlen oder administrativen Gebieten, unabhängig von der verwendeten räumlichen Ebene
  • Verbesserte Exportfunktionen
Geokodierung und Standorte mit Logos in der Geo-Analyse

Durch den konsequenten Aufbau und Ausbau ist so aus einer einfachen Lösung eine für viele Anforderungen und Branchen geeignete, umfassende Geomarketing-Software Plattform entstanden.

Für weitere Informationen und Referenzen stehen Ihnen zur Verfügung:

Alina Erke: +49 89 30905297-5 (Mediaplaner)
Marjana Vollbach: +49 89 30905297-8 (White-Spot Analyse, Bezirksplaner, Geo-Analyse)